Rheinbahn — App

Die Rheinbahn AG ist ein 1896 gegründetes Verkehrsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, welches dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) angehört. Mit jährlich etwa 230 Millionen Fahrgästen auf einem Gebiet von 570 Quadratkilometern ist die Rheinbahn das fünftgrößte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands und das größte im VRR

Die Aufgabe:
Neuentwicklung der Rheinbahn App. Ein Usability- und Designkonzept sollte die Basis darstellen. Darauf aufbauend sollten die Funktionen deutlich einfacher und klarer als bisher werden. Wie kann ich einfacher ein Ticket kaufen? Wie finde ich schneller von A nach B? Welches Ticket ist das beste für mich? Die App sollte zu einem täglichen Begleiter der Fahrgäste werden und ihren Alltag vereinfachen.

Der Anfang:
Zunächst bin ich viel Bahn gefahren und habe mir zusammen mit dem Team der Rheinbahn überlegt wie man die gewünschten Features am besten für den Fahrgast aufbereiten kann. Daraus ist ein Designsystem entstanden, welches die Nutzung stark vereinfacht und Funktionen so darstellt wie der Nutzer sie erwarten würde. Ein Ticket z.B. muss man auf der Rolltreppe oder beim Einsteigen in die Bahn lösen können.

Analyse von bestehendem Konzept

Als man mich ins Projekt holte gab es bereits einen Axure Clickdummy mit einigen Funktionen. Diesen haben wir nach einem UX-Audit an vielen Stellen nochmal gemeinsam abgeändert und Funktionen vereinfacht, oder einfacher zugänglich gemacht. Anschließend ging es darum die einzelnen Funktionen zu streamlinen und zu priorisieren. Parallel entwickelte ich ein Designsystem, welches flexibel prägnant und zugleich einfach ist; Wenige Hierarchie-Ebenen, Inhalte auf das wesentliche reduziert, nur zeigen was in dem jeweiligen Schritt für den Kunden sinnvoll ist. Jeder Moment der Irritation musste in einem iterativen Prozess aufgespürt und ausgebessert werden.

Content-Module aus dem entwickelten Design-System der Rheinbahn App

Projektplan

Parallel unterstütze ich die Rheinbahn bei dem Design des Single-Sign-On welches plattformübergreifend einen Login möglich macht. Der Aboshop wurde ebenfalls mit einer Abteilung inhaltlich und visuell überarbeitet und damit fit gemacht für die Nutzung in der nativen App.

Die Schnellauskunft erlaubt das Aufeinanderziehen von vorab fest definierten Orten. Man erhält sofort eine aktuelle Fahrplanauskunft für die Verbindung.

Ticketkauf mit eezy.nrw in einfachen Schritten. Man checkt an einer Starthaltestelle per GPS Koordinaten ein und startet die Fahrt. Während der Fahrt bekommt man ein Ticket ausgestellt, welches sich beim Kontrolleur vorzeigen lässt. Ist man an der Zielhaltestelle angekommen, checkt man einfach wieder aus und der Preis des Tickets wird nach Luftlinien Kilometern berechnet. Sollte man vergessen sich auszuchecken, wird man beim Entfernen von einer Route automatisch daran erinnert.

Drei der neuen Funktionen in der App. Links der Abfahrtsmonitor mit allen Linien die von einer bestimmten Haltestelle in der nahen Zukunft abfahren werden. In der Mitte das Dashboard mit allen Daten über bestimmte Haltestellen, Linien, das Wetter, den Verkehr in NRW, direkte Live-Fahrplanauskunft für festgelegete Strecken und vieles mehr. Rechts die Fahrtenübersicht nach einer Fahrplanauskunft. Von dort aus kommt man in die Detailansicht mit allen Stops, Umstiegen und Informationen zur Barierrefreiheit der Haltestellen.

An einer barrierefreien, BFSG konformen Version (AA) wird bereits gearbeitet.

Scrollansicht des Dashboards mit einigen der möglichen Funktionen.

...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.